Editorial

EDITORIAL - 10 Jahre Script und Zuversicht

Am 1. Dezember 2012 feierte SCRIPT 10-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass ließ Michael Behrent nicht nur die an Christoph Pottings Küchentisch entstandene Gründungsidee der Agentur Revue passieren, sondern machte sich auch Gedanken über den Beruf des PR-Beraters: „Das Erfolgsgeheimnis, sofern es eins gibt, ist die Verbindung von Empathie, Eigensinn, Beharrlichkeit und gedanklicher Klarheit."

 

Die Feier stand unter dem Motto "wir sind zuversichtlich" und bereits im Vorfeld suchten wir Antworten auf die Frage: Zuversicht: Was geht das uns an?

Die "Große Welle von Kanagawa" von Katsushika Hokusai wird allgemein als das wohl bekannteste japanische Kunstwerk weltweit angesehen. Wir haben dieses Bild als Schlüsselbild zu unserer Website über Zuversicht gewählt, weil uns die Menschen in den Booten interessieren, die der Welle entgegen rudern.

Klimakatastrophe, Währungsturbulenzen und ja -"Shitstorms" - die Menschen und ihre Unternehmungen scheinen die Welt heute so zu erleben, wie die Fischer auf dem Bild. Aber welche Ziele sie auch verfolgen - ohne die Zuversicht, es trotz aller unberechenbaren Widrigkeiten irgendwie zu schaffen, hätten sie gar nicht erst angefangen, wären die Fischer gar nicht erst losgefahren.

Die Formel "Er verbreitet Zuversicht" verweist auf unsere Zuständigkeit als Kommunikationsberater für diese Überlegungen. "Zuversicht verbreiten" ist Kommunikation und wenn Institutionen und Unternehmen auf die Zuversicht der Menschen so sehr angewiesen sind, wie der Bootsbesitzer auf die Zuversicht seiner Mannschaft, ist die Verbreitung von Zuversicht heute wohl eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunikation. (Ausführlicher zu dieser Überlegung hier.)

Produktivkraft Zuversicht

Und ohne Zuversicht kommen wir selber auch nicht aus. Vor zehn Jahren haben wir als Agentur klein angefangen. Im Jahr 2002 waren Mitarbeiter und Gesellschafter zuversichtlich, das "Projekt SCRIPT" könnte gemeinsam gelingen. Im Laufe der Jahre ging es dann auf und ab. Unsere Agentur ist gewachsen. Mal hatten wir auf diesem Weg kaum Zweifel – dann wiederum, so sehr wir uns auch bemühten, wollte sich die Zuversicht nicht so recht einstellen. – Sicher: Die Bewältigung der Finanz- und Wirtschaftskrise fordert(e) die Zuversicht heraus. Aber auch die Gruppendynamik in den Teams und im Kreis der Mitarbeiter und Gesellschafter ließen das Zuversichtsbarometer steigen oder fallen. In zehn Jahren SCRIPT haben wir die "Produktivkraft Zuversicht" persönlich und professionell erfahren.

Zuversicht macht kooperativ

Ohne Zuversicht keine Kooperation und Teamarbeit, keine Absprachen und kein sozialer Zusammenhalt. Vertrauen und Zuversicht sind der "emotionale Klebstoff", der Beziehungen und Institutionen erst funktionsfähig macht. Wir alle kennen "Systeme", die vor Zuversicht strotzen. Aber es gibt auch institutionelle Strukturen und Kooperationsbeziehungen, die an der Zuversicht nagen wie Rostfraß in Rohrleitungen. Je höher der Grad an Zuversicht, desto besser gelingen Zusammenarbeit und soziales Miteinander. Erst die Zuversicht ermöglicht es, erfolgreiche Geschäfte zu machen.

SCRIPT – nomen est omen

Ein Script ist ein Konzept oder eine Agenda. Unter einem Script wird auch ein Drehbuch oder eine Regie- und Handlungsanweisung verstanden. Ein Script kann auch ein mehr oder weniger theoretischer Text sein. Unseren Geburtstag nehmen wir daher zum Anlass, eine längerfristige Spurensuche zu beginnen:

Wo sind und wer kennt die Geheimnisse der Zuversicht? Wie kann man Zuversicht verbreiten, wie es die gängige Formel nahelegt? Auf dieser Website teilen wir unsere unsystematisch Sammlung an Expertenwissen, Meinungen und Fundstücke mit Ihnen.

Script Corporate+Public Communication GmbH, Bettinastraße 53-55, 60325 Frankfurt/Main, www.script-com.de