Podium Zuversicht - Perspektiven

Podiumsdiskussion

Drei Perspektiven

 

„Der Wunsch nach Autonomie und die Erfahrung von Abhängigkeit treffen bei Kindern aufeinander und aus diesem Zwiespalt entsteht die Zuversicht.“ Ilka Quindeau

„Ich glaube, dass wir in unseren modernen Gesellschaften eine massive Affäre mit der Zukunft insgesamt haben.“ Prof. Dieter Thomä

„Wirtschaft ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.“ Reinhard Schlieker

Welche Aussicht auf ein zuversichtliches Leben hatten Kinder, die den Holocaust überlebt haben? Welche Wandlung hat der Begriff der Zuversicht im Lauf der Kulturgeschichte erfahren? Welches Spiel treiben die Akteure der Börse mit der Zuversicht? Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums von Script wurden diese und andere facettenreiche Fragen in Gesprächen mit Ilka Quindeau (Psychologin), Dieter Thomä (Philosoph) und Reinhard Schlieker (Wirtschaftsjournalist) diskutiert. Im Dialog mit Moderator Ingolf Baur boten die Gesprächspartner aus verschiedenen Fachrichtungen ein breites Spektrum an Überlegungen und Beobachtungen. Hier eine Dokumentation des Gesprächs.

 

 

Script Corporate+Public Communication GmbH, Bettinastraße 53-55, 60325 Frankfurt/Main, www.script-com.de